Der innere Frieden

Dieser Text zum inneren Frieden schwirrte mir schon lange in meinen Gedanken herum. Viele Menschen erhoffen sich, dass sich ihr Leben auf irgendeine Art zum Positiven entwickelt, ohne großartig etwas dafür tun zu müssen. Doch ganz so einfach ist es nicht. Denn für alles was uns im Leben geschieht, dafür tragen wir selbst Verantwortung. Und genau dadurch wird es möglich, das Leben in eine für uns andere Richtung zu drehen. Doch reicht es nicht nur die Verantwortung übernehmen um inneren Frieden zu erlangen.

Was hindert uns am inneren Frieden?

Vom Prinzip ist es ganz einfach inneren Frieden zu erreichen, indem wir jeglichen Konflikt in uns aufgeben. Jeder Konflikt den wir mit uns selbst oder mit anderen haben ist sozusagen ein Krieg, den wir gegen uns selbst führen. Konflikte können auf mehrere Arten und Weisen entstehen. Das Erste, was inneren Frieden unmöglich macht ist, dass es nicht möglich ist zwei Herren gleichzeitig zu dienen. Damit meine ich, dass wir uns ständig entscheiden, zwischen sich vom Herzen führen lassen oder dem EGO folgen. Nur es beiden recht zu machen funktioniert einfach nicht. Denn das eine schließt das andere aus.

Versucht man es doch, ist anstatt innerer Frieden, innerer Konflikt vorprogrammiert. Die zweite Art und Weise ist die, wenn der Verstand, bzw. das Ego seinen Willen nicht durchgesetzt bekommt. Auch dafür gibt es unzählige Formen wie sowas geschieht. Zum Beispiel, wenn jemand in einer Beziehung dem anderen nicht gerecht wird. Jede Form von Erwartungen und Bedingungen an sich selbst und andere führt nicht zu inneren Frieden, sondern zu Angriff und Konflikten. Also, dass wir uns selbst und andere angreifen.

Wie wir inneren Frieden beibehalten

Inneren Frieden können wir über viele verschiedene Wege beibehalten, wie zum Beispiel mit Yoga, Meditation, Energiearbeit, Massagen. Wege gibt es viele und einer der einfachsten dieser Wege wird kaum bis garnicht beachtet. Inneren Frieden erreichen wir auch wenn wir gut für uns sorgen. Das kann zum Beispiel durch Sport oder Bewegung jeglicher Art geschehen. Gute Ernährung, einfach mal im Garten liegen und die Sonne genießen oder sich an der Natur mit ihren Farben, Formen und Düften erfreuen.

"Yoga und Co. sorgt dafür, dass wir uns wohlfühlen, löst aber keine geistigen Schranken."

Lachen oder einfach Dinge machen die einem wirklich Spaß bereiten. All das führt dazu, dass wir uns gut fühlen. Und wenn wir uns gut fühlen, umso besser denken wir über uns. Dadurch, dass wir uns gut fühlen ist auch leichter zu vergeben, Wenn wir unseren Vorlieben folgen, wird es auch leichter die Vergangenheit, Probleme oder Krankheiten loszulassen. Gib dem Ego sozusagen Zuckerstückchen, umso leichter wird es sehr wahrscheinlich sein, das Ego auflösen, als es mit einem Kampf zu probieren. Denn das führt nur zu weiteren Problemen. Natürlich gibt es noch einen weiteren Weg seinen inneren Frieden zu finden und zwar mit Vergebung. Damit meine ich nicht die weltliche hier bekannte Vergebung, sondern wahre Vergebung.

Wie wir inneren Frieden schaffen

Vergebung ist meiner Meinung nach das beste, schnellste und das effektivste Mittel um Probleme aus dem Weg zu räumen. Du kannst meditieren, Yoga üben, achtsam und dankbar sein, dass führt allerdings nur dazu, dass Du dich gut fühlst und löst keine wiklichen Probleme. Und in Kombination mit Vergebung, ist es die optimale Möglichkeit inneren Frieden zu erlangen, bzw. zu behalten. Klar wird es nicht immer möglich sein, weil immer Themen kommen werden, die Erlösung finden wollen. Doch mit Disziplin wird es möglich, den inneren Frieden immer länger aufrecht zu erhalten.

Möchtest du mehr Tipps wie du Dinge verändern kannst?

Trage dich dazu zum Newsletter ein.
Ja, ich will mehr erfahren!

Frieden erlangt man wenn Angst und Schuld sich auflösen

Innerer Friede wird erlangt wenn sich unsere Ängste, Bedingungen, Erwartungen, Trauer und Zweifel auflösen. Klar du kannst auch einfach deine Glaubenssätze ändern, dass ist allerdings kein langfristiges Ziel. Nämlich, wenn Du von der einen Seite zur anderen wechselst ändert sich zwar die Form, allerdings die Ursache bleibt bestehen. Vergebung löst ALLES was mit deinen Problemen zu tun hat, damit an die Stelle Frieden treten kann. Vergebung ist ein Mittel das von ständiger Anwendung lebt und mit der Zeit, Dir auf wundersame Weise Erlösung bringt.

Warum ist innerer Frieden so wichtig?

Innerer Frieden ist deshalb so wichtig, weil innerer Frieden die Grundvoraussetzung für soviele Dinge ist. Um Heilung und Erkenntnis zu erlangen braucht es inneren Frieden. Vertrauen und Geduld brauchen eben diesen Frieden, weil jemand der in Konflikt ist, hat weder Geduld noch Vertrauen. Auch ist er zum Beispiel wichtig, wenn man erfolgreich sein will. Ich könnte hier nur unzählige Dinge über inneren Frieden aufzählen… Ich wünsche dir viel Spaß auf deinem Weg inneren Frieden zu erlangen. Vielleicht konnte dir dieser Text ein wenig unter die Arme greifen, das Thema aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten.

Sag es weiter:

Über Christian

Hey, ich bin Christian! Hier im Blog schreibe ich über meine Leidenschaft der tiefgreifenden Spiritualität, Gott, Metaphysik und Nondualismus. Folge mir gern bei:

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Mehr zum Datenschutz. OK!

Copyright 2018 © Christian Haß | Made with Love.