Erschöpfung nach Heilbehandlung

Warum du erschöpft nach Heilbehandlungen bist

Oftmals kommt es nach Heilbehandlungen vor, dass wir einfach erschöpft und müde sind. Ob wir voller Energie oder kraftlos aus einer Heilbehandlung kommen, ist von vielen Faktoren und den Menschen, die sich behandeln lassen abhängig. Sowas kann man bei der Heilarbeit nicht vorhersehen. Es ein gutes Zeichen, denn durch die Erschöpfung ist entweder der Körper runtergefahren und wird müde, weil er die ganze Zeit unter Spannung stand. Zum anderen kann es daran liegen, dass du tief in dir mit Themen in Kontakt gekommen bist, wo es für den Ego-Verstand zuviel geworden ist. Das Ego reagiert dann auch meistens mit Ershöfung. Grundsätzlich sollte man immer genügend Zeit nach Heilsitzungen für sich einplanen.

Erschöpfung & Müdigkeit sind normal

Erschöpfung, Müdigkeit und Kraftlosigkeit sind Zustände, die nötig sind um nach der Heilbehandlung direkt zur Ruhe zu kommen. Es ist nicht schlimm wenn diese Zustände bis zu 3 Tage anhalten. Der Gedanke, dass der holistische Heiler mit seiner Heilarbeit das Problem „mal eben“ lösen kann ist zwar kein schlechter Gedanke, es hat allerdings einen Haken, bzw. es hat immer einen Haken. Das Problem ist ja nicht ohne Grund da, es will uns etwas mitteilen und um zuhören zu können, braucht es Zeit, Stille und vor allem innere Ruhe / innerer Frieden. Müdigkeit und Erschöpfung sind zum einen der Erholung dienlich, wie auch dem reflektieren. Reflektieren deshalb, weil man im Alltag kaum Zeit hat und so sorgt der Geist für den nötigen Freiraum.

Eine Heilbehandlung holt Dich runter

Bevor wir uns für eine Heilsitzung entscheiden sind, wir meistens schon sehr gestresst, oft unter Druck, weil wir viel um die Ohren haben. Ein nerviger Job, Kinder, Beziehungsprobleme und was es sonst noch alles gibt, in einer Welt von Millionen Dingen. Gerade weil wir viel um die Ohren haben und vom Prinzip schon erschöpft sind, trinken viele Menschen in rauen Mengen Kaffee, Energydrinks und ernähren sich von Fastfood. All das machen wir um die Zeit auf der Arbeit zu überleben oder um mehr Leistung zu bringen. Irgendwann kommt dann der Punkt an dem Du merkst, es ist zu viel. Die Inspiration mal eine Behandlung mit Reiki oder all den anderen energetischen Heilmethoden zu machen, ist genau die richtige!

Eine Heilsitzung kann dich aus deiner Erschöpfung herausholen oder auch in Erschöpfung hineinführen. Je nachdem, was dich im Leben begleitet. Menschen die von Angst angetrieben sind, bekommen selten bei sich selbst mit, wann es dringend nötig ist, Pause zu machen. In solchen Fällen kann es sein, dass eine Heilbehandlung bei Dir den Reset Knopf drückt und eine Phase der Erschöpfung und Kraftlosigkeit erlebst, damit Du dich erholen kannst und zu neuer Kraft kommst. Es ist wichtig, dass wir Zeit für uns haben. Wenn es Dir nicht gut geht, kannst Du auch nicht hilfreich und inspirierend für andere sein. Kümmere Dich um dich selbst!

Nach einer Heilbehandlung kann sich Alles erst verschlimmern

In vielen Fällen ist es so, dass es sich oft nach der Heilsitzung ert einmal verschlimmert, man schlechte Gefühle bekommt und anfängt zu zweifeln ob es die richtige Entscheidung war, sich mit Energiearbeit behandeln zu lassen. Je nachdem um was für ein Thema es bei der Heilarbeit ging, stellt sich oftmals auch die eigene Persönlichkeit quer. Im Bereich des EGO-Verstandes kommt es dann zu einer Gegenwehr, die es in sich haben kann.

Loslassen heißt, dem Problem jegliche Aufmerksamkeit entziehen.

Unsere erlebten Situationen, unsere Glaubenssätze sind mit unseren Emotionen verknüpft. Das macht es oftmals nicht einfach, Alles loszulassen. Wichtig ist, die Glaubenssätze und Situationen über eine höhere Warte neutral anzuschauen und dem Problem keine Aufmerksamkeit zu schenken. Darum ist mein Tipp an dieser Stelle, alles so gut wie eben möglich vorbeiziehen zu lassen.

Wenn Du Heilsitzungen für dich nutzen willst

Wir Heiler, Energiearbeiter wissen ja nicht zu 100 Prozent, was für Menschen, wir auf unserer Liege haben. Unsere Klienten erzählen uns oftmals nicht Alles. So kann es dann zu Situationen kommen, die der Klient selbst nicht will. Als Beispiel, ein Klient kommt mit Problemen am Knie und wünscht Hilfe, das Schmerzen gelindert werden. Was er vielleicht nicht erzählt, ist, dass er depressiv ist.

In einem solchen Fall kann es passieren, dass es zum Supergau kommt. Seine depressiven Strukturen führen ihn in eine Abwärtsspirale mit selbstzerstörerischen Tendenzen. An diesem Punkt ist echt Vorsicht geboten. In meiner Praxis für holistische Heilarbeit habe ich das schon mehrmals erlebt, dass der Schuß in der Art und Weise nach hinten losgegangen ist. Auch wenn Erschöpfung und Kraftlosigkeit nach der Heilbehandlung normale Reaktionen sind, muss oder sollte man auch zwischen den Zeilen lesen können.

Wie Du eine Heilbehandlung optimal nutzen kannst

Mache Dir keine Sorgen wenn du mal nach einer Heilsitzung erschöpft sein wirst. Nutze viel lieber die daraus entstehende Zeit, um mal in dich zu gehen, um zu schauen, wo es JETZT der Veränderung bedarf. Gehe offen zu einer Behandlung: Wasch mich, aber mach mich bloß nicht naß, dass hilft dir nicht weiter! Sei offen und erzähle wo es wirklich hakt.

Oftmals zeigen sich ganz andere Probleme, die die Ursachen sind. Sei ehrlich mit Dir, denn das hilft am meisten. Ein Heiler, Coach, Therapeut kann immer nur die Töne bespielen, die Du ihm gibst. Nach einer Heilsitzung können Gedanken, Gefühle, innere Bilder an vergangene Zeiten wieder hochkommen. Sie kommen damit Du sie loslassen kannst. Darum schaue Dir sie an, steigere dich nicht in die bereits erlebten Situationen wieder rein. Das führt nur dazu, dass Du deine Vergangenheit, die Du ja loslassen willst, bei Dir behältst. Das blockiert jegliche Art von Heilung Also, versuche alles so gut wie möglich an dir vorbei ziehen zu lassen. Nehme Dir Zeit nach der Heilarbeit, tue Gutes für Dich. Das beste Geschenk, was Du dir selbst machen kannst.

Möchtest du mehr Tipps wie du Dinge verändern kannst?

Folge mir dazu auf Telegram oder melde dich jetzt für den Wunder wirken Newsletter an:

Nach einer Heilbehandlung kann sich Alles erst verschlimmern

In vielen Fällen ist es so, dass es sich oft nach der Heilsitzung ert einmal verschlimmert, man schlechte Gefühle bekommt und anfängt zu zweifeln ob es die richtige Entscheidung war, sich mit Energiearbeit behandeln zu lassen. Je nachdem um was für ein Thema es bei der Heilarbeit ging, stellt sich oftmals auch die eigene Persönlichkeit quer. Im Bereich des EGO-Verstandes kommt es dann zu einer Gegenwehr, die es in sich haben kann.

Loslassen heißt, dem Problem jegliche Aufmerksamkeit entziehen.

Unsere erlebten Situationen, unsere Glaubenssätze sind mit unseren Emotionen verknüpft. Das macht es oftmals nicht einfach, Alles loszulassen. Wichtig ist, die Glaubenssätze und Situationen über eine höhere Warte neutral anzuschauen und dem Problem keine Aufmerksamkeit zu schenken. Darum ist mein Tipp an dieser Stelle, alles so gut wie eben möglich vorbeiziehen zu lassen.

Wenn Du Heilsitzungen für dich nutzen willst

Wir Heiler, Energiearbeiter wissen ja nicht zu 100 Prozent, was für Menschen, wir auf unserer Liege haben. Unsere Klienten erzählen uns oftmals nicht Alles. So kann es dann zu Situationen kommen, die der Klient selbst nicht will. Als Beispiel, ein Klient kommt mit Problemen am Knie und wünscht Hilfe, das Schmerzen gelindert werden. Was er vielleicht nicht erzählt, ist, dass er depressiv ist.

In einem solchen Fall kann es passieren, dass es zum Supergau kommt. Seine depressiven Strukturen führen ihn in eine Abwärtsspirale mit selbstzerstörerischen Tendenzen. An diesem Punkt ist echt Vorsicht geboten. In meiner Praxis für holistische Heilarbeit habe ich das schon mehrmals erlebt, dass der Schuß in der Art und Weise nach hinten losgegangen ist. Auch wenn Erschöpfung und Kraftlosigkeit nach der Heilbehandlung normale Reaktionen sind, muss oder sollte man auch zwischen den Zeilen lesen können.

Wie Du eine Heilbehandlung optimal nutzen kannst

Mache Dir keine Sorgen wenn du mal nach einer Heilsitzung erschöpft sein wirst. Nutze viel lieber die daraus entstehende Zeit, um mal in dich zu gehen, um zu schauen, wo es JETZT der Veränderung bedarf. Gehe offen zu einer Behandlung: Wasch mich, aber mach mich bloß nicht naß, dass hilft dir nicht weiter! Sei offen und erzähle wo es wirklich hakt.

Oftmals zeigen sich ganz andere Probleme, die die Ursachen sind. Sei ehrlich mit Dir, denn das hilft am meisten. Ein Heiler, Coach, Therapeut kann immer nur die Töne bespielen, die Du ihm gibst. Nach einer Heilsitzung können Gedanken, Gefühle, innere Bilder an vergangene Zeiten wieder hochkommen. Sie kommen damit Du sie loslassen kannst. Darum schaue Dir sie an, steigere dich nicht in die bereits erlebten Situationen wieder rein. Das führt nur dazu, dass Du deine Vergangenheit, die Du ja loslassen willst, bei Dir behältst. Das blockiert jegliche Art von Heilung Also, versuche alles so gut wie möglich an dir vorbei ziehen zu lassen. Nehme Dir Zeit nach der Heilarbeit, tue Gutes für Dich. Das beste Geschenk, was Du dir selbst machen kannst.

© 2007 - 2020 Christian Haß | Made with LOVE!