So kannst Du deine geistige Gesundheit/geistige Heilung fördern

Lerne deine geistige Gesundheit/Heilung zu fördern

Dieser Artikel ist ein kleiner Ratgeber wie Du deine geistige Gesundheit (Psychische Gesundheit) fördern kannst. Gleichzeitig geht es auch darum, geistige Heilung erfahren zu können, wenn es bereits Probleme gibt. Ich nehme Dich mit, auf eine geistig-spirituelle Reise, hin zu deinem Ursprung. Bist Du bereit? Dann lasse uns loslegen...

Auf der Spur der einen Ursache

Ein Großteil der Menschen glaubt, dass das was wir als Geist bezeichnen, irgendwo wo im Körper sitzt und den Körper verlässt, wenn die körperliche Erfahrung, die wir gerade machen, zu Ende geht. Man könnte meinen, das Gehirn steuert den Geist in jede Richtung, in die der Mensch will.

Fakt ist allerdings, dass der Geist vor deiner körperlichen Erfahrung dagewesen sein muss, und nach deinem körperlichen Tod, noch weiter existieren wird. Der Punkt ist einfach der, wenn wir wirklich nach Gottes Ebenbild geschaffen wurden, hat Gottes Geist weitere Geister, wie sich selbst erschaffen.

Zu Erklären, wie Du in die Welt der körperlichen Erfahrungen gelangt bist, würde den Rahmen dieses Textes jetzt sprengen. Die ultra Kurzfassung ist: Du bist auf die Idee gekommen, als inspirierter Geist anders zu denken, beziehungsweise getrennt von Gott zu denken.

Dadurch sind Du und Ich (alle Menschen) in einen Kreislauf von körperlichen Erfahrungen gelangt, der sich solange wiederholen wird, bis die Idee, wir könnten etwas anderes sein, als Gottes Sohn wieder aufgegeben und losgelassen wird.

Die Geburtsstunde des Ego

Die Idee, wir könnten getrennt von unserem Erschaffer denken/erschaffen war die Geburtsstunde des Ego. Das ist der Beginn aller Probleme, die wir hier erfahren können. Je nachdem wie ausgeprägt, oder wie wahnsinnig das Ego ist, entscheidet über die geistige Gesundheit aller.

Die Idee in dieser Welt ist, dass sich die Persönlichkeit mit der Geburt eines Kindes entwickelt, doch kommen wir bereits mit einem Ego her, dass sich im Laufe des Lebens weiterentwickeln und im schlimmsten Fall, uns irgendwann um die Ohren fliegt, wie es in 99.8 Prozent der Fälle passiert.

Als das Ego einlass fand wurde der Geist gespalten. Jetzt enthält er zwei Ideen, die gegensätzlicher in ihrer Art und Weise nicht sein könnten. Damit du es einfacher nachvollziehen kannst, will ich es am folgenden Bild erklären:

Du möchtest etwas entscheiden. Kurz darauf meldet sich auf der linken Schulter der Engel und auf der rechten Schulter der Teufel. Beide möchten von Dir, dass du dich für den einen oder anderen Weg entscheidest. Das kommt dir bestimmt bekannt vor.

Hier an diesem Punkt entscheidet sich dann der Großteil an Leid und Schmerz, den wir erfahren werden. Jeder hat zwar einen roten Faden an Themen, vor denen wir nicht weglaufen können, weil sie für unsere geistige Entwicklung da sind. Grundsätzlich solltest Du dir das merken: Je mehr wir uns auf die Stimme des Teufelchen einlassen, desto tiefer gelangen wir in die Erfahrung von Schmerz.

Deine Gedanken entscheiden über geistige Gesundheit oder Krankheit

So wie wir nur zu zwei Gefühlen fähig sind, so sind wir auch nur zu zwei Arten von Gedanken fähig, nämlich liebevolle Gedanken oder angstvolle Gedanken. Letztere Art von Gedanken sind diejenigen, die uns weg von geistiger Gesundheit führen, und gleichzeitig sind es die gleichen Gedanken, die unsere geistige Heilung blockieren.

In meinem Artikel – Wie Gedanken unser Handeln bestimmen, kannst Du mehr über die Macht unserer Gedanken erfahren. Die Art der Gedanken, die wir hegen entscheidet über inneren Frieden oder ob wir Groll gegenüber uns oder Anderen hegen.

Die Ergebnisse in deinem Leben zeigen dir, für welche Gedanken du dich entschieden hast.

Nichts in deinem Leben und im gesamten Universum geschieht zufällig. Jede Ursache erzeugt eine Wirkung. Das heßt im Umkehrschluß, jeder deiner bewussten oder unbewussten Gedanken hat eine Wirkung. Ganz gleich, wie auch immer diese Wirkung aussehen mag.Du selbst entscheidest über das was passiert. Deine Gedanken führen dich zu Krankheiten, zu Unfällen, traumatischen Erfahrungen oder bis in den selbst gewählten Tod.

Von einem anderen Standpunkt aus gesehen, wenn wir mal von oben auf unser Leben schauen, ist es ANGST, die uns krank macht. Das Ego, also unsere Persönlichkeit ist ein riesiges Konstrukt aus Angst. Am einfachsten kann man es erkennen, wenn man beginnt Masken aufzusetzen:

  • um gefallen zu wollen.
  • um dazu zu gehören.
  • um geliebt zu werden.
  • um einen Job, einen Partner, oder neue Freunde zu finden.
  • um akzeptiert zu werden.

Es gibt noch viele weitere Beispiele, wie wir Angst ausagieren. Das macht uns krank! Gegen uns selbst handeln macht immer krank. Nicht das schlechte Essen, was du in dich stopfst macht dich krank, sondern die Gedanken, die zu der Handlung geführt haben. Sie sind die Ursache, alles andere ist nur die Wirkung.

Lust auf einen Selbstversuch?

Denke doch mal 10 Minuten total schlecht über Dich. Es ist nicht von Bedeutung was für Gedanken es sind. Denke schlecht über dein Aussehen, was Du persönlich von dir hältst, vielleicht bist Du ein Versager. Du handelst gegen dich oder bekämpfst dich, gar selbst. Schaue mal nach 10 Minuten was es mit Dir gemacht hat. Wie geht es Dir jetzt, vor allem, wie fühlst du dich jetzt? Bist Du noch voller Energie oder eher energielos?

Jetzt hast Du live mit erleben können, wie die Basis für deine Krankheiten oder Krankheiten im Allgemeinen entsteht. Das waren 10 Minuten. Jetzt stelle Dir vor, was passiert, wenn das über Jahre geht und du es zum Beispiel noch mit Schuld- oder Rachegefühlen zusammenbringst. Dann steigert sich dein Gedankenpotenzial um ein vielfaches und endet im schlimmsten Fall mit schweren Krankheiten.

© 2007 - 2021 Christian Haß | Made with LOVE!