So kannst Du schwierige Zeiten überstehen

So kannst Du lernen schwierige Zeiten besser zu überstehen

Wir alle geraten irgendwann einmal in schwierige Zeiten. Bei manchem beginnt es schon im Kindesalter, wo zum Beispiel durch den Verlust eines Elternteils, das Leben auf den Kopf gestellt wird. Natürlich gibt es noch viele weitere Situationen im Leben, die ihre Spuren hinterlassen. In diesem Artikel werde ich Dir meine Strategien an die Hand geben, die du auch in deinen dunkelsten Stunden anwenden kannst.

Du kannst mit Problemen, Schicksalsschlägen, Krankheiten oder traumatische Erfahrungen auf zwei Weisen umgehen. Die erste Art ist, dass unendliche hineinzusteigern, in das was wir gerade erleben. All deine Gedanken kreisen nur noch um das Problem. Wie in einer Negativspirale ziehst du dich immer tiefer und nimmst Dir selbst jene Energie und Lebensfreude, die du brauchst um deinen Tag zu meistern. Deine negativen Gedanken führen in ein Chaos an Emotionen und bringen letztlich Alles zum erliegen.

Die zweite Art mit Problemen umzugehen ist, sie als eine Herausforderung zu sehen, eine Lektion an der wir wachsen können. Schwierige Zeiten überstehen funktioniert am Besten mit einem Lächeln im Gesicht. Damit meine ich nicht, falls es dir schlecht geht, dass hinter einer Maske zu verstecken. Sei ehrlich mit Dir und Anderen gegenüber! Alles, wirklich Alles was wir in unserem Leben erfahren hat einen tieferen Sinn. Doch viel zu oft erkennen wir es im schlimmsten Fall gar nicht oder Jahrzehnte später. Am Besten gebe ich Dir ein Beispiel aus meinem eigenen Leben:

Als ich noch ein Kind war, ist meine Mama verstorben. Für mich war es die schwerste Zeit, die ich bis jetzt erleben musste. Ein lange Zeit war ich sehr traurig und gleichzeitig unendlich wütend, dass mir die Mutter genommen wurde. Mit dem Tod hatte sich auch gleichzeitig eine völlig andere Welt eröffnet. Plötzlich hatte ich Kontakt mit der geistigen Welt. Das hat das ganze Thema zu verarbeiten nicht einfacher gemacht, allerdings wurde ALLES anders. Das hab ich selbst erst viele Jahre später begriffen, als ich zu meiner Spiritualität gefunden habe, die ich jetzt lebe.

Spirit Healing Circle

Spirit Healing Circle

Dir fehlt es an Energie dein Leben zu meistern? Für neue Inspiration und Lebensfreude nehme mal an meinen Healing Circles teil...
Healing Circle

Der Sinn dahinter ist, wenn meine Mama nicht gestorben wäre, würde ich jetzt wahrscheinlich irgendwo in einem Büro sitzen und einen Job machen der mit dem, was ich jetzt mache überhaupt nichts zu tun hätte. Doch glücklicherweise kann ich JETZT, das Erlebte als Geschenk sehen. Es war der ausschlaggebende Punkt, der mich viele Jahre später zu mir selbst geführt hat, was spirituelle Heilung und geistige Entwicklung (spirituelles Erwachen) zur Folge hatte. Jetzt darf ich als holistischer Heiler, Menschen wir Dir, durch schwierige Zeiten helfen. Hilfreich ist mir dabei genau das, was mir am meisten weh getan hat. Schon komisch oder?

Diese Strategien helfen Dir schwierige Zeiten zu meistern!

So, jetzt geht es los! Ich gebe Dir an die Hand, was mir in schwierigen Zeiten immer hilft. Bereit?

Möchtest du mehr Tipps wie du Dinge verändern kannst?

Folge mir dazu auf Telegram oder melde dich jetzt für den Wunder wirken Newsletter an:

1. Nimm die Situation an wie sie ist

In welcher Situation Du dich auch immer gerade befindest. Nehme sie an! Du kannst sie eh nicht mehr ändern, denn sie ist bereits zu deiner Vergangenheit geworden. Sich jetzt dagegen zu wehren führt wie oben schon beschrieben zum Verlust deiner Energie und Lebensfreude. Steigere dich nicht in das Problem rein, es wird zu einer Negativspirale und blockiert kreative Lösungen.

2. Gebe Dir den Raum der nötig ist

Wenn Du einen Menschen verloren hast, traumatische Erfahrungen oder Anderes erlebt hast, nimm dir die Zeit, die nötig ist um das Erlebte zu verarbeiten. Trauern, sich in einer Depression zu befinden kann man nicht auf Knopfdruck abstellen. Es gibt Dinge, die dazu angesehen werden wollen, Ängste, Emotionen oder Schuldgefühle. Jeder braucht Raum um loslassen zu können. In diesem Artikel lernst du, wie du Ängste überwinden kannst.

3. Fokussiere dich auf Lösungen

Es ist normal, wenn wir in schwierige Zeiten geraten sind, dass wir in einen Tunnelblick geraten. Der Haken an der Sache ist, dass der Fokus auf das Problem uns die Sicht versperrt, links und rechts am Wegesrand die Lösungen zu erkennen, die uns weiterbringen. Auch hier gilt, konzentriere dich nicht zu sehr die Lösungen. Ansonsten gerätst du wieder in einen Tunnelblick. Versuche so gut es für dich geht in einem natürlichen Fluss zu bleiben.

4. Umgebe dich mit dem was dir Freude bereitet

Tue Dinge, die dir wirklich Freude bringen. Gehe in die Natur, in die Badewanne, treibe Sport oder mache einen Bastelkurs, der es dir ermöglicht dein Heim schöner zu gestalten. Treffe dich mit deinen besten Freunden, quatsche und hab Spaß sofern es dir körperlich möglich ist. So kommst Du wieder in eine positive Grundhaltung, schwierige Zeiten besser zu überstehen.

Schwere Zeiten endlich meistern!

5. Beginne mit Meditation

Meditieren, führt dich nicht nur zu dir selbst, es hilft Dir auch in schwierigen Zeiten ruhig und gelassen zu bleiben. Der ruhige Geist trifft bessere Entscheidungen, als ein Geist, der sich von seinen Emotionen beherrschen lässt. Wende Meditation nicht dazu an, das Erlebte auszublenden. Es bringt dich nicht wirklich weiter. Arbeite an Dir!

6. Vergebe!

Je nachdem in welcher Situation du dich gerade befindest, ist Vergebung anwenden, dass einzige Tool, was du jederzeit und immer wieder nutzen kannst. Vergebung hilft Ängste, Emotionen, Schuldgefühle aufzulösen und hält das Ego in Schach. Wenn Du deinen Job verloren hast, ob absichtlich oder unabsichtlich. Vergebe es! So kann das Ego im nach hinein nicht hergehen, Schuldgefühle in dir zu erzeugen. Gebe auch niemand Anderen die Schuld. Sich schuldig fühlen oder Andere schuldig machen führt ebenfalls in eine Negativspirale.

7. Hole dir Hilfe...

Wenn du nicht weiterkommst, hole dir Hilfe! Dafür muss sich niemand schämen. Nicht jeder ist in der Lage alles alleine zu meistern. Manchmal brauchen wir einen kleinen Schubser, der uns wieder auf den Weg führt. Egal, welche Herausforderungen du in schwierigen Zeiten zu überstehen hast, es gibt immer Lösungen. Auch für deine Probleme!

8. Investiere in Dich

Das Beste was Du machen kannst ist, in Dich selbst zu investieren. Das kann zum Beispiel ein Coaching, ein Online Kurs oder vielleicht eine spirituelle Ausbildung sein. Werde unabhängig von Anderen und lerne Herausforderungen einfach selbst zu meistern.

9. Dankbarkeit

Sei dankbar für die Menschen für die Menschen die in dein Leben kommen, damit du deine schwierigen Zeiten überstehen kannst. Zeige ihnen, dass du ihre Arbeit wertschätzt. Vielleicht brauchst du irgendwann einmal nochmal ihre Hilfe. Verbaue dir diesen Weg nicht. ;-)

Jeder kann seine Herausforderungen meistern, auch Du! Ich hoffe, dich bringen meine Worte in deiner jetzigen Situation etwas weiter, deine schwierige Zeit zu überstehen. Gerne stehe ich dir auch ratgebend in meiner spirituellen Praxis zur Seite und zeige dir Wege, deine Belastungen zu meistern!

Sei gut zu Dir, Christian.

© 2007 - 2021 Christian Haß