Wie dein Ego-Verstand funktioniert

Erfahre wie dein Verstand tatsächlich funktioniert

In diesem speziellen Text möchte ich dir aufzeigen, dass deine Persönlichkeit, dir mehr Probleme bereitet, als das sie dir wirkliche Lösungen präsentiert, mit denen du inneren Frieden, Glück oder spirituelle Heilung erreichen kannst. Aus diesem Grund zeige ich dir, wie dein Verstand funktioniert. Der Ego-Verstand ist eine in sich wahnsinnige Struktur.

Die meisten Menschen glauben, dass die eigene Persönlichkeit zu fördern wichtig sei. Sie versuchen sich von der Masse abzuheben, durch Ihr auftreten, Ihr aussehen oder vielleicht auch Ihre berufliche Position. Es gibt mit Sicherheit auch noch viel mehr Möglichkeiten hervorzustechen. Doch darauf will ich jetzt gar nicht hinaus, sondern ich möchte aufzeigen, was das Ego anstellt seinen Fortbestand zu sichern.

Der Ego-Verstand braucht deine Aufmerksamkeit

Es ist egal ob man mit einer besonderen Persönlichkeit hervorstechen willst oder mit dem eigenen Leid. Beides will beachtet werden, auch wenn die Form verschieden sein mag, drücken sie beide das Gleiche aus. Der Ego-Verstand spielt mit diesen beiden Formen um Aufmerksamkeit zu erregen. Dabei geht es nicht nur darum, die Aufmerksamkeit von Anderen zu bekommen, genau so braucht es deine! Doch warum braucht das Ego genau dieses? Es möchte dir sagen, schau her, diese Welt, dass ist deine Wirklichkeit. Schau dir an, wie schön diese Welt sein kann, wenn du mir folgst.

Doch nicht jeder ist super reich, berühmt oder mit Glück gesegnet. Aber deine Persönlichkeit erzählt es dir Tag für Tag aufs Neue, dass es möglich sei all das zu erreichen. Doch es gibt da etwas, was es dir nie erzählen wird. Es will gar nicht das du glücklich wirst, sein wirkliches Ziel ist, dich zu zerstören. Es ist dir nur solange ein Freund, bis die Erkenntnis in dir aufkeimt, dass es eine Lüge war. Hättest du immer Freude, Glück und Liebe, so hätte das Ego überhaupt keinen Platz, da es das Gegenteil von Freude, Glück und Liebe ist.

Der Verstand braucht Aufmerksamkeit, damit er überleben kann. Das drückt sich in unendlich vielen Formen aus, die auch total gegensätzlich seien können. Schauen wir uns doch mal einen Menschen an, der sehr reich an finanziellen Mitteln ist. Viele würden jetzt sagen, dass derjenige großes Glück hat. Auf der einen Seite mag es tatsächlich so sein, dass sich diejenige Person keine Sorgen machen muss, wie sie ihren Lebensunterhalt bestreitet. Doch es gibt noch eine andere Seite, eine Seite, die selten Beachtung findet. Diese Menschen haben auch Probleme, nur sieht man sie nicht. Ihre größte Angst ist, dass sie mit einem Schlag alles verlieren könnten, was sie haben.

Ihre Aufmerksamkeit liegt damit bei der Anhäufung von weiteren finanziellen Mitteln, weil sie glauben dadurch würden sie sicher sein. Nun Sicherheit gibt es in dieser Welt nicht, allein deshalb, weil der Ego-Verstand nicht stabil ist. Doch das werde ich an anderer Stelle noch genauer beschreiben. Das Ego braucht Aufmerksamkeit um zu überleben. Entziehen wir diese Aufmerksamkeit, so entziehen wir auch gleichzeitig, die Macht von der wir glauben, dass das Ego sie über uns hat.

Viele glauben, dass wenn wir unsere Persönlichkeit aufgeben, wir Alles verlieren würden. Das sieht im ersten Moment in der Tat auch so aus, aber der zweite Moment schenkt dir so unendlich viel Freiheit. Das Aufgeben des Ego bringt unseren wahren Kern zum Vorschein. Ein weiterer Grund warum es deine Aufmerksamkeit braucht ist, damit es verschleiern kann was unser wahrer Kern ist. Deswegen wirst du zum Beispiel von deinem Verstand ständig zwischen Vergangenheit und Zukunft hin und her gejagt.

So verwendet der Ego-Verstand Form und Inhalt

Der Ego-Verstand ist so strukturiert, dass er seine Ziele immer versucht zu verschleiern. Zu 95 Prozent gelingt ihm das auch! Das wird dadurch erreicht, indem der Verstand dir sagt, dass es wichtig ist, auf die Form zu schauen. Das wirkliche Ziel idabei ist, den Inhalt zu verschleiern. Ich will es mal an einem Beispiel erklären.

Viele Menschen glauben, dass die Rose das Symbol für die Liebe sei. So schön die wie Rosenblüte auch sein mag, sie verblendet dich. Das Ego sagt, dass ist das Zeichen der Liebe. Später, als du die Rose greifen willst, verletzt du dich an den Dornen der Rose. Dein Blick ist so auf die Form der Rosenblüte fixiert, dass du den Inhalt, den Stamm der Rose mit seinen Dornen kaum wahrnimmst. Würde Gott die Rose zum Symbol der Liebe machen, wenn sie dich verletzen kann?

Der Ego-Verstand wird dir das glaubhaft versichern, dass es so ist. Er lenkt ab um seine Ziele verschleiern, und er lenkt von dem ab, was du wirklich bist. Wir verurteilen die äußere Form, doch den wahren Kern erkennen wir nicht. Das Verurteilen von Formen schafft nur weitere Probleme, sie führen uns weiter in die Dunkelheit, bis kein Licht mehr zu sehen ist, und Depression und Psychosen zu deinem Alltag geworden sind.

Schau dir die vielen Formen mal genauer an. Arme, reiche, dicke, hässliche, böse Menschen, Menschen die sich gegenseitig umbringen, dass alles lenkt dich vom wesentlichen ab, dich selbst zu erkennen. Den wahren Kern deiner Essenz erkennen. Alle Formen, die du siehst sind nur Formen, wie du über dich selbst denkst. Die Wahrheit steckt nicht in der Form, sondern im Inhalt. Nur der Inhalt lässt dich erkennen, wer oder was du bist. Vor lauter Urteilen ist es uns nicht mehr möglich, an unseren Kern heranzukommen.

Wenn du deine Brüder und Schwestern als Form siehst, kannst du sie, und dich nicht erkennen. Eine Form ist eine Verurteilung von Etwas, sie verschleiert die Wirklichkeit. Eine solche Verurteilung zeigt sich dann als Beispiel in einer Wahrnehmung über eine andere Person wieder. Du empfindest sie dann als hässlich, unkultiviert oder dumm. Um dich selbst zu erkennen musst du erkennen, wer deine Brüder und Schwestern sind. Sie sind wie ein Geschöpf Gottes. In Ihnen und Dir ist Gott in gleichen Anteilen. Erkennst du sie, so erkennst du auch die Wahrheit über dich.

Solange du dich von Formen ablenken lässt, ist es nicht möglich dich zu erinnern. Dein Ego-Verstand verkauft dir diese Formen als wertvoll. Er sagt dir zum Beispiel, werde ein großer Redner. Dadurch wirst du besonders und es macht dich einzigartig! Das Ziel dahinter ist immer deine Zerstörung durch besondere Probleme, Krankheiten oder Bedingungen. Vielleicht hast du auch Angst auf der Bühne zu stehen, und das Ego nutzt genau das, als Mittel zum Zweck um Leid zu erzeugen. Gott schuf seine Kindern nach seinen Ebenbild, also, so wie er selbst. Warum sollte Gott denn Kinder erschaffen die sich unterscheiden? Nur für das Ego ergibt es einen Sinn. Durch Unterschiede kann es angreifen.

Möchtest du mehr Tipps wie du Dinge verändern kannst?

Folge mir dazu auf Telegram oder melde dich jetzt für den Wunder wirken Newsletter an:

Der Ego-Verstand versucht die Wahrheit über dich zu verschleiern

Viele glauben, dass jeder seine persönliche Wahrheit hat, doch wie ist das möglich, wenn wir nach des Schöpfers Ebenbild erschaffen wurden? Die Millarden an persönlichen Wahrheiten kommen daher, weil es genau so viele Egos, wie Wahrheiten gibt. Na, fällt dir was auf? Hier in der Welt der tausend Träume scheint genau das möglich zu sein. Wie kann jeder private Gedanken haben, wenn wir doch eines Geistes sind? Es ist in Wirklichkeit auch gar nicht möglich. Das Ego sagt dir, dass du dich von deinen Brüdern und Schwestern unterscheidest.

Das geht am Besten, indem es dir glaubhaft versichert, dass du getrennt von deinem Schöpfer und von deinen Brüdern und Schwestern denken könntest. Auch das ist in Wirklichkeit gar nicht möglich, allerdings glaubst du, dass es möglich sei, und deshalb spiegelt dir deine Wahrnehmung wieder, dass es möglich ist. Alles was du von deinem Schöpfer privat denken kannst, sind Gedanken der Angst.

Diese Angst trennt dich von deinem Schöpfer, bzw. Brüdern und Schwestern. Dein Ego-Verstand sagt dir, du bist einzigartig und damit du diese Einzigartigkeit beibehalten kannst, musst du sie schützen. Das Ego sagt, dass das am Besten durch Angriff geht und rechtfertigt damit den Angriff auf deine Brüder und Schwestern, sowie ihre scheinbar anderen individuellen Wahrheiten. Es sagt dir allerdings nicht, dass du dich jedes Mal selbst angreifen wirst und dich selbst verletzt.

Das Ego weiß, dass es eine Macht gibt, vor deren Größe das Ego selbst lebensbedrohliche Angst hat. Doch diesen Feind kann es weder sehen noch, wahrnehmen. Deshalb greift das Ego grundsätzlich alles an, weil es die Illusion über dich aufrecht erhalten will, und damit seinen Platz sichert. Schauen wir genauer hin, schützt es nicht dich, sondern nur sich selbst.

Der Kampf der Illusionen

Es ist wahrlich nicht einfach Illusionen zu erkennen, da die Trickkiste des Egos vieles auf Lager hat. Illusionen haben letzten Endes nur ein Ziel, dich weiter in diesem Wahnsinn zu halten. Sie kämpfen miteinander um dir zu zeigen, welche nun wahr und welche falsch ist. Aber beide sind nicht wahr. Sie zeigen verschiedene Formen, doch deren Inhalt ist nichts. Du hältst diese Formen für wirklich, weil du deren Inhalt nicht erkennen kannst, deren Ziel es ist, den Körper und die Welt zu bestätigen, in die der Sohn Gottes kommt, um eine kleine Zeit zu verweilen, um dann wieder zu Staub zu zerfallen.

Hier in dieser Welt regieren die Gesetze des Ego, mit dem Ziel den Sohn Gottes auf viele erdenkliche Arten und Weisen zu töten. Vielleicht erkennst du einige Formen von Angriff, weil sie sehr offensichtlich sind. Bei einigen wirst du angelächelt werden, doch merkst du nicht, wie dir im gleichen Moment ein Messer in den Rücken gerammt wird. Sei dir gewiss, dass die Wirklichkeit der Kinder Gottes unantastbar ist, bzw. nicht zerstört werden kann, da der Traum von Zerstörung und Tod, der Kinder Gottes nur ein Traum ist. Worin kann denn ein größerer Frieden liegen, als in dem Wissen, dass es nicht wirklich ist. ;-)

Dein Ego-Verstand ist nichts als Wahnsinn

Diese Welt, ist die Welt des Wahnsinns, auch wenn du sie nicht als diese erkennst, mit ihren vielen Formen aus Ängsten geschmiedet, von der das Ego sagt, dass dies deine Wirklichkeit ist. Dies ist deine private Welt, in der du dich von deinen Brüdern, Schwestern und von Gott getrennt siehst. Auf der Suche nach Liebe, Freude und Glück in Formen die nichts bedeuten. Der Wahnsinn begann, als du einen kleinen Gedanken deine Aufmerksamkeit schenktest. Diese Gedanke war so reizvoll, ähnlich wie ein Bild mit einem prunkvollen Rahmen aus blutschimmerden Rubinen.

Dieser lenkte dich ein kleine Zeit lang ab, und es entstand diese Welt der bedeutungslosen Formen. Doch die Antwort auf diese Welt ist bereits gegeben, auch wenn du noch die Vergangenheit wahrzunehmen scheinst. Das Ego ist dieser kleine Gedanke, dem du diese Aufmerksamkeit schenktest. Es wuchs zu einem scheinbaren mächtigen Etwas, von dem du heute glaubst, es habe alle Macht über dich. Du bist der Schöpfer dieses Ego, damit bist du auch in der Lage, dass Ego wieder loszulassen. Es ist immer deine Entscheidung, dem Ego die Macht zu geben oder sie zu entziehen. Wie möchtest du dich entscheiden? Ganz egal, wie deine Entscheidung ausfällt, dein Ziel ist bestimmt, deine Antwort bereits gegeben. Sie wartet auch in der tiefsten Dunkelheit auf dich, Wenn du bereit bist, den Ego-Verstand, sanft beiseite zu legen.

Ich habe den Text extra nicht als Anleitung geschrieben, wie der Ego-Verstand funktioniert. Er soll dich auf einer anderen Ebene ansprechen, damit es bei dir klick machen darf. Lese ihn ruhig mehrmals und lese vor Allem zwischen den Zeilen, da findest du klar aufgezeigt, wie das Ego es anstellt, dich vom inneren Frieden, Liebe und Glück fernzuhalten.

Sei gut zu Dir, Christian.

© 2007 - 2020 Christian Haß | Made with LOVE!