Wie Du dein inneres Kind heilen kannst

Dein inneres Kind heilen - Nutze meine Anleitung wie du jetzt das innere Kind heilen kannst
Christian
08.07.20 Christian

Hier bekommst Du eine weitere Anleitung aus meinem Wissensschatz zum Thema "das innere Kind heilen", welche ich Dir gerne zur Verfügung stellen möchte. Ich zeige Dir Möglichkeiten auf, wie Du deinem inneren Kind begegnen und es heilen kannst. Der Weg, mit dem Du diese Heilung für Dich erreichen kannst, ist ganz einfach.

Um 2010 herum wurde ich nach meinen Erfahrungen mit dem sogenannten ''inneren Kind'' gefragt, welche ich bis dahin nicht hatte. Ich arbeitete zwar schon mit Persönlichkeitsanteilen, aber mit den Kindheitserfahrungen und der Heilung dieses inneren Kindes, war ich noch nicht vertraut. Meine Neugier brachte mich schließlich dazu, im Selbststudium an mir zu arbeiten. In Form von inneren Reisen, durfte ich dann tiefgreifendere Erfahrungen damit machen, das innere Kind zu heilen. Nun möchte ich auch Dir dabei helfen.

Das innere Kind - was ist das?

Das innere Kind ist das Symbol deiner kindlichen Persönlichkeit bis zu einem Alter von 8 Jahren. Diese symbolische Betrachtungsweise spiegelt verborgene Glaubenssätze, welche Du in deiner Kindheit erlernt hast, sowie entwickelte Verhaltensweisen und Denkmuster wieder. Mit deinem inneren Kind zu arbeiten, ermöglicht Dir, all das anzusehen, zu verarbeiten und schließlich loszulassen. Wir alle werden als Kinder von unseren Familien stark geprägt und übernehmen oft die Verhaltensmuster unserer Mitmenschen. Solche Schlüsselerfahrungen sind wesentlich für die spätere Persönlichkeit des Kindes und die Psyche als Erwachsener.

Die Arbeit mit dem inneren Kind stellt somit eine Therapieform dar, mit der Du deine Kindheit aufarbeiten kannst. Du deckst nicht nur verdrängte Erfahrungen auf, sondern erkennst auch die dazu gehörigen Gefühle, was dir endlich die Chance gibt, dich von Ihnen zu befreien. Versöhne dich mit allem, was dich belastet, egal ob Du unter Traumata oder destruktiven Glaubenssätzen leidest.

Schmerzhafte Erfahrungen zu verdrängen hilft nicht.

Die Meisten von uns haben den Kontakt zu sich selbst verloren. In der Kindheit wurden wir geistig überfordert und haben daher Erfahrungen, mit denen wir nicht umgehen konnten, aus unserem Bewusstsein verdrängt. Dennoch wirken sich diese unbewusst auf unsere heutige Verfassung und unsere alltäglichen Entscheidungen aus.

So kommt es zu Abspaltungen des Selbst in der Kindheit:

Um die eigene Persönlichkeit (Ego) zu schützen, kommt es im Geist zu Abspaltungen, die tief im Unterbewusstsein vergraben werden. Eine schmerzhafte Erfahrung wird so in einzelne Teile zerlegt und verschlossen. Anschließend lenkt das Ego die Aufmerksamkeit bewusst auf andere Dinge um den Geist nicht mit überfordernden Erlebnissen zu konfrontieren und der Sache "aus dem Weg zu gehen". Solche Dissoziationen können in jedem Alter auftreten. Vorübergehend fühlst Du dich oft leichter, doch Verdrängtes bleibt in deinem Geist und wirkt sich, ohne dass Du noch eine direkte Kontrolle darüber hast, auf dein Leben aus, bis du es dir ansiehst.

Wann sollte ich mein inneres Kind heilen?

Die Heilung des inneren Kindes dient lediglich zur Aufarbeitung ganz bestimmter Themen aus deiner Kindheit. Natürlich können dich heute auch andere Dinge, die Du erst später erlebt hast, belasten, für die eine andere Form von Heilarbeit geeignet ist. Ich möchte dir jedoch gerne empfehlen, langfristig mit deinem inneren Kind zu arbeiten, da alles was du früher erlebt hast, heute dein und auch mein Leben bestimmt. Sich mit der Vergangenheit zu versöhnen wirkt sehr befreiend und schafft Raum für glücklichere Wege.

Doch auch als Erwachsene spalten wir weiter ab, und übernehmen Verhaltensmuster aus unserem sozialen Umfeld. Um einen Anfang zu machen, beginne damit, dein inneres Kind zu heilen. Dieses Buch beispielsweise, führt dich noch tiefer in die Thematik, wie Du das innere Kind für deine Selbstheilung und dein spirituelles Erwachen nutzen kannst.

Die Heilung des inneren Kindes

 

ab 17,95 €
Aktueller Preis auf Amazon zu finden
Bei Amazon kaufen*

Die Heilung des inneren Kindes – Was erwartet mich?

Für die Heilung des inneren Kindes brauchst Du in erster Linie Zeit, dich mit ihm zu beschäftigen. Meine Anleitung zur inneren Kindesheilung erfordert kein zusätzliches Buch, weder Meditationen oder Videotutorials, wenn Du dich genau an die Anweisungen hältst. Dein inneres Kind ist nämlich in der Lage, sich selbst zu heilen. Für diese Selbstheilung braucht dein inneres Kind jedoch all deine Aufmerksamkeit, all deine Liebe und genügend Raum. Dein inneres Kind will beachtet werden. Hilf ihm, sich zu heilen und befreie deine heutige Verfassung von den Narben deiner Kindheit.

Gerade zu Beginn, wenn Du dabei bist, eine Verbindung du deinem inneren Kind herzustellen, kann es sein, dass Du dabei sehr emotional wirst. Bedenke, dass dir plötzlich lange vergrabene und verdrängte Erfahrungen und schmerzhafte Erinnerungen zu Bewusstsein gelangen können. Dies ist jedoch unumgänglich, wenn Du den Schmerz loslassen möchtest. Falls Du psychisch labil oder angeschlagen bist, empfehle ich dir, Unterstützung durch einen Therapeuten oder ein spirituelles Coaching in Anspruch zu nehmen, um die innere Kindesheilung nicht alleine bewältigen zu müssen.

Sich Hilfe zu holen ist der erste Schritt zur Heilung...

Ist die Verbindung zu deinem inneren Kind erst einmal hergestellt, können Tränenausbrüche, Nervenzusammenbrüche, Agressionen oder Schuldgefühle an der Tagesordnung sein. Diese Emotionen können dich überwältigen. Im Rahmen meiner eigenen Erfahrung und auch in der Arbeit mit meinen Klienten konnte ich das bereits beobachten. Doch wenn du dich jetzt bereit fühlst, möchte ich dir gerne meine Anleitung zur Heilung deines inneren Kindes ans Herz legen.

Das innere Kind kennenlernen

Falls Du bisher noch nicht mit deinem inneren Kind in Kontakt getreten bist, empfehle ich Dir, die folgenden Schritte zur Reise zu deinem inneren Kind zu nutzen.

Bevor es los geht: Ab einem gewissen Punkt, wird der Prozess eigenständig ablaufen. Es muss nicht alles bis ins Detail mit meiner Anleitung übereinstimmen. Wichtig ist, dass Du einfach loslässt und ohne Druck oder Erwartungen an die Sache herangehst.

Möchtest du mehr Tipps wie du Dinge verändern kannst?

 

Folge mir auf Facebook & Telegram oder melde dich jetzt für meinen Newsletter an. Trage hier deine Emailadresse ein:

Einen Raum für dein inneres Kind schaffen – Schritt 1

Der erste Schritt auf dem Weg deiner inneren Kindesheilung, ist das Schaffen eines Herzensraums. Um es für dich einfacher zu machen, ist ein wenig Vorarbeit nötig. Nimm dir etwas Zeit, um dich vollständig zu entspannen. Komme zur Ruhe, entspanne dich, atme tief ein und wieder aus. Stelle dir anschließend vor, dass Du zu einem Winzling zusammenschrumpfst, und in dein eigenes Herz hinein gehst. Wahrscheinlich erkennst du erst einmal nur einen dunklen, vielleicht etwas beängstigenden Raum. Das ist dein Herzensraum! Er sieht vielleicht noch nicht besonders einladend aus, aber wir können Ihn zu einer Begegnungsstätte machen, in der du dich wohl fühlst.

Deinen Herzensraum gestalten – Schritt 2

Dein Herzensraum ist ein riesiger Raum, der womöglich bisher noch gar nicht eingerichtet und dekoriert ist!

So kannst du vorgehen, um ein wenig Leben hineinzubringen:

  1. Wähle eine oder mehrere Farben aus, die deinen Herzensraum füllen sollen. Mein Herzensraum ist z.B. weiß und Silber/grau.
  2. Überlege dir, was du alles in diesem Raum haben möchtest, sodass du dich wohl fühlst und es für dich gemütlich ist. Es soll ein Raum werden, indem du dich gerne aufhältst. Es ist alles erlaubt. Ich habe z.B eine riesige Couch sowie eine Playstation und mehrere Pflanzen darin.

Deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt! Nimm dir ruhig genügend Zeit um den Raum ganz nach deinen Wünschen zu gestalten. Natürlich kannst du auch jederzeit renovieren und alles umgestalten, ganz wie es dir gefällt.

Deinem inneren Kind begegnen – Schritt 3

An diesem Punkt wird es jetzt emotional. Wir begeben uns nun auf die Reise, welche uns zu unserem inneren Kind führen wird. Schaue dich einfach mal in deinem Herzensraum um, bis du auf eine Tür stößt. Wenn du keine Angst vor dieser Tür hast, oder vor dem, was dahinter liegen könnte, gehe auf direktem Weg hindurch zu deinem inneren Kind. Sobald du deines wahrnehmen kannst, hast du den ersten Schritt auf dem Weg der Heilung bereits geschafft. Lerne dein inneres Kind kennen

Beachte : Solltest du das Gefühl haben, es sei nicht der richtige Tag oder Zeitpunkt, um dich mit deinem inneren Kind zu beschäftigen, nimm ruhig einen anderen Tag dafür. Alternativ darfst du mich gerne in deinen Herzensraum einladen, und ich begleite dich symbolisch als stiller Beobachter.

Gehe nun alleine oder mit mir gemeinsam durch die besagte Tür in deinem Herzensraum. Kannst du dein inneres Kind schon sehen, oder musst du erst noch eine Treppe oder ein Hindernis überwinden? Wie fühlst du dich mit dem, was du wahrnimmst? Folge einfach deinen inneren Symbolen.

Oft triffst Du auf ein zusammengekauertes einsames Kind in deinem dunklen Raum. Achte darauf, wie sich dir dein inneres Kind zeigt. Diese Bilder spiegeln dich selbst in einem Alter von vier bis acht Jahren wieder.

Auf dein inneres Kind zugehen – Schritt 4

Nun kommen wir zum wichtigsten Punkt, nämlich sich seinem inneren Kind zu zeigen. Gehe langsam auf es zu, und beobachte zunächst, wie es auf dich reagiert. Ist dein inneres Kind wütend, traurig oder gar aggressiv? Lasst euch beiden Zeit. Frage behutsam, ob es zu dir kommen möchte. Sollte das nicht der Fall sein, ist das völlig in Ordnung. Manchmal braucht es erst eine Vertrauensbasis, um die belastete Beziehung zu deinem inneren Kind heilen zu können. Wichtig ist, dass du nichts erzwingst. Du kannst auch erst einmal zurück in deinen Herzensraum gehen und es ein anderes Mal erneut versuchen!

Dein inneres Kind umarmen – Schritt 5

Sobald dein inneres Kind auf dich zu kommt, nimm es ganz sanft in deine Arme und drücke es. (nicht erdrücken) Zeige einfach, dass du da bist, um nach Ihm zu sehen. Solch ein Moment kann schon mal die ein oder Träne zum rollen bringen.

Hab grenzenlose Geduld für dein inneres Kind und dich und teile mit, dass du dich ab jetzt um es kümmern wirst, und es nicht mehr allein ist. Zeige ihm, dass es nie wieder Angst haben muss, weil du nun für es da bist. Sage deinem inneren Kind, dass du es liebst. Wie reagiert es? Welche Bilder kommen womöglich auf? Egal was passiert, es ist in Ordnung so wie es gerade ist.

Dein inneres Kind in deinen Herzensraum einladen – Schritt 6

Sobald dein inneres Kind und Du euch ein wenig angenähert habt, frage es vorsichtig, ob es nicht mit dir gemeinsam in deinen Herzensraum wandern möchte, um dort zu spielen, und nicht mehr alleine zu sein. Falls dein junges Ich dies noch nicht möchte, akzeptiere dies und gehe stets mit Geduld und Behutsamkeit an die Sache heran. Komme in diesem Fall einfach immer wieder vorbei, und reiche ihm sanft deine Hand, bis es sich dazu entschließt, mit dir zu gehen. Jahrzehnte voller Abspaltungen und massivem Kontaktverlust zu deinem kindlichen Ich, können diesen Prozess natürlich hinauszögern, es ist jedoch immer nur eine Frage der Zeit, bis dein inneres Kind mit dir gehen möchte, denn insgeheim wünscht es sich die Wiedervereinigung genau so sehr, wie du. Es will geliebt werden!

Seid ihr in deinem Herzensraum angekommen, frage dein inneres Kind, ob es sich noch etwas in diesem Raum wünscht, sodass ihr euch gemeinsam pudelwohl fühlen könnt! Es kann hilfreich sein, die Tür zu dem Raum, in welchem du das Kind jahrelang weggeschlossen hast, zu schließen. Frage dein inneres Kind, ob du diese Tür nun für immer schließen sollst. Es ist völlig in Ordnung, wenn die Tür erst einmal offen bleibt.

Fange an das innere Kind zu heilen

Biete deinem inneren Kind jedoch an, dass es jederzeit in deinen Herzensraum kommen kann, um dort zu spielen und fröhlich zu sein. Versprich, dass du dich von nun an öfter mit ihm treffen wirst, und halte dieses Versprechen.

Ist die Situation gemeistert, kannst du wieder zu deinem Alltagsbewusstsein zurückkehren. Wachse symbolisch einfach wieder zu deiner normalen Größe heran und gehe aus deinem Herzen hinaus. Nun ist der wichtigste Schritt, die Kontaktaufnahme zu deinem inneren Kind, geschafft.

…Bevor wir uns der eigentlichen Heilung deines inneren Kindes widmen, solltest auch Du dir ein wenig Zeit nehmen, die gesammelten Eindrücke der Begegnung zu verarbeiten. Kannst du vielleicht schon beobachten, was dieser Prozess in dir auslöst? Wurden womöglich schon verdrängte Erfahrungen ans Licht gebracht? Wichtig ist, dass du von nun an regelmäßig in Kontakt mit deinem inneren Kind stehst, und ihr Zeit miteinander verbringt. Erst, wenn du das Gefühl hast, dass der richtige Zeitpunkt gekommen ist, und du ein Gespür für die Befindlichkeit deiner jungen Persönlichkeiten entwickelt hast, solltest du den nächsten Schritt gehen.

Bist du bereit für Heilung? Ja? Los geht’s.

Der Heilungsprozess deines inneren Kindes

Kehre zurück in deinen Herzensraum. Triff dich dort mit deinem inneren Kind und frage nach, worauf es gerade Lust hat. Ob das Kind einfach nur eure Zweisamkeit genießen möchte, oder aber Videospiele spielen oder andere Aktivitäten ausüben will, ist völlig egal. Wichtig ist, dass du die Bedürfnisse deines inneren Kindes erkennst und respektierst. Urteile nicht über es! Sei einfach da. Habt Spaß miteinander.

Hier ein Beispiel aus meiner eigenen Kindesheilung : Ich habe mich gemeinsam mit meinem inneren Kind die meiste Zeit in einem Garten aufgehalten. Dort gab es eine Rutsche, eine Schaukel und Alles, was ein Kinderherz begehrt. Wir haben zusammen Wasserspiele gemacht und miteinander gelacht, sind gerutscht oder einfach haben einfach nur nebeneinander schaukelnd unsere Zeit genossen.

Es braucht nämlich nicht viel, sodass sich dein inneres Kind endlich selbst regenerieren kann.

Zeit, Aufmerksamkeit und Liebe genügen, um deinem jungen Ich alles zu geben, was es für seine Selbstheilung benötigt.

Habe mit den Ergebnissen jedoch Geduld, denn jede schmerzhafte Erfahrung aus deiner Kindheit, ist heute ein bewusster oder unbewusster Problempunkt in deiner Psyche. Nicht alles kannst du zur gleichen Zeit sehen und behandeln, da du sonst völlig durchdrehen würdest. Die Belastungen haben sich über viele Jahre hinweg angesammelt und wurden lange Zeit nicht beachtet. Der Heilungsprozess kann und wird etwas Zeit in Anspruch nehmen. Einige belastende Themen können beispielsweise sein:

  • Das Gefühl nicht geliebt zu werden – Du fühltest dich in deiner Kindheit/Jugend von deiner Familie oder deinem Umfeld nicht geliebt, oder hast den Glauben ''nicht liebenswert'' zu sein entwickelt.
  • Das Gefühl nicht gut genug zu sein – Oft hast du das Gefühl gehabt, nicht mithalten zu können, oder nicht erbringen zu können, was man von dir erwartet hat, was einen Minderwertigkeitskomplex in dir ausgelöst hat.
  • Das Gefühl nicht gebraucht zu werden – Deine Existenz kam dir oft überflüssig vor, oder du wurdest kaum bzw. gar nicht beachtet / wahrgenommen.

...und vieles Mehr!

Alle diese Themen stellen unbewusste oder bewusste Ängste dar, die wir ständig mit uns herumtragen, bis wir uns dazu entscheiden, diese zu heilen. Bis dahin wirken Sie sich unvermeidlich auf unsere gesamtes Leben aus. Wie heilen wir also Angst? Ganz einfach!

Angst schwindet, wenn die Liebe ihren Platz einnimmt.

Demnach suchst du nur nach der Liebe, die allen Schmerz und jede Angst mit Leichtigkeit heilen kann und wird.

Wenn du also dein inneres Kind heilen möchtest, ersetze alle Angst und jeden Groll durch Liebe. Zu lieben ist außerdem das Einzige, was du von Geburt an konntest, und etwas, dass du nie verlernen kannst. Du hast nur versäumt, dich daran zu erinnern. Erinnerungen können immer zurück zu Bewusstsein gebracht werden. Alle Liebe liegt in dir.

Du bist Liebe.

Themen deiner Kindheit aufdecken!

Falls du heutzutage Problembereiche hast, zu denen dir die entsprechende Erfahrung aus deiner Kindheit fehlt / du dir die Symptome nicht erklären kannst, kann es hilfreich sein, dein inneres Kind um Rat zu bitten. Es kann dich zur ausschlaggebenden Situation zurückführen.

Hierzu möchte ich Dir noch ein paar Tips an die Hand reichen:

  • 1. Lege das Thema fest, zu dessen Ursache zu durchdringend möchtest.
  • 2. Bitte dein inneres Kind, dich zu dem entsprechenden Zeitpunkt zurückzuführen.
  • 3. Bereite dich auf die Vergebung des Erlebten vor. Durch wahre Vergebung werden nicht nur Schuldgefühle geheilt, sondern auch falsche Deutungen berichtigt. Es bleibt somit kein Schmerz zurück, da du Altes in neuem Licht sehen darfst.
  • 4. Notiere dir Wichtiges. Vielleicht brauchst es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal.

Sei nicht enttäuscht, wenn es nicht sofort beim ersten Versuch funktioniert. Auch hier stehen Geduld und Hingabe an erster Stelle, denn es geht schließlich um Dich! Bedenke, dass du enorme Mühen aufgebracht hast, vergangene Erlebnisse zu verdrängen, sodass du keinen Zugang mehr dazu hast. Dieser Mechanismus diente lediglich dem Selbstschutz deiner jungen Psyche, kann heute jedoch abgelegt werden. Du musst nicht mehr weglaufen.

Zu guter Letzt: Ich möchte Dir noch sagen, dass nur Du selbst dein inneres Kind vollständig verstehen und erfassen kannst, denn es ist DU.

Wie oft du dich also mit deinem inneren Kind treffen solltest, oder wie viel Aufmerksamkeit es benötigt, solltest du in erster Linie mithilfe deiner Intuition erkennen. Denke einfach daran, für es da zu sein, und es nicht mehr alleine zurück zu lassen. Habe Geduld und sei fürsorglich.

Empfehle den Artikel weiter:

© 2007 - 2020 Christian Haß | Handcoded with