Zeit für innere Wandlung

Innere Wandlung - So gelingt sie Dir!

Lass uns heute mal über innere Wandlung sprechen! In den letzten Jahren mussten wir auf viele, eigentlich selbstverständliche Freiheiten verzichten. Ich möchte die Themen gar nicht erst anschneiden, weil ich mich sonst höchstwahrscheinlich darin verlieren werde. Trotz allem geht es mir auch irgendwie nahe. Nicht nur weil es mich berührt, sondern weil es auch in allen Anderen, als Kollektiv mitschwingt.

Gleichzeitig zeigt uns das Außen, wie es in Wahrheit zur Zeit in uns aussieht, dass jeder einzelne voller Konflikte steckt. Wie im Großen, so auch im Kleinen.

Alles spiegelt sich in Allem wieder!

Wir erleben viel in unserem persönlichen Universum, auch wenn der Rahmen für unsere Herausforderungen eher kleiner ist. Das Große um uns herum, triggert das Vergangene, noch Unaufgearbeitete in uns.

Darum soll es heute in diesen Text gehen, wie es Dir gelingen kann, deine innere Wandlung anstoßen und zu erleben. Um zu verstehen wie uns tiefgreifende Veränderungen gelingen müssen wir zuerst, an anderer Stelle beginnen.

Wir sind verbunden als ein großes Selbst

Wir - Du und Ich - sind alle gleichermaßen miteinander verbunden! Sozusagen als ein großes geistiges Kollektiv. Wenn irgendwo Schreckliches geschieht, nehmen wir auf emotionaler Ebene daran teil, weil durch solche Situationen Erinnerungen in uns wachgerufen werden.

Dieses Kollektiv beinhaltet sehr viel Angst und Schuldgefühle. Diese bringen uns dazu, uns so verhalten wie wir es gerade tun. Innere Wandlung gelingt uns, wenn wir erkennen, dass wir so einfach nicht mehr weiter kommen. All unsere bisherigen Systeme stehen unter der Kontrolle der Angst. Die Menschheit braucht keinen technologischen Fortschritt, sondern geistigen Fortschritt.

Innere Wandlung - Aus dem Kollektiv aussteigen!

Das Schöne ist, wir haben die Möglichkeit auf all das einen positiven Einfluss zu nehmen. Geistiger Fortschritt führt uns zur Spiritualität. Richtig angewendet, hilft uns Spiritualität aus dem Kollektiv auszusteigen, was bedeutet, dass wir die Systeme die uns durch Angst und Schuldgefühle an uns binden verlassen werden.

Aus dem Kollektiv auszusteigen macht dich frei und bringt Heilung in dein Leben, aber es macht dich nicht zu einem Übermenschen. Du wirst automatisch zu einem Leuchtturm für Andere. Du wirst zu jemanden, der Aufzeigen kann, wie innere Wandlung gelingt.

Beginnen wir mit den ersten Schritten zur wichtigsten Veränderung unseren Lebens, wird sich vieles in einem neuen Licht zeigen. Der erste Schritt mit dem alles beginnen sollte ist dieser: Beobachte deine Gedanken!

Gedanken erschaffen Freiheit oder Gefängnis

Unsere Gedanken erschaffen rund um die Uhr!

Wenn das Leben gerade nicht so läuft, wir wenig Freude erleben oder keinen Frieden in uns haben, sollten wir unsere Einstellung (unsere Gedanken) ändern und unsere Emotionen, wie auch Schuldgefühle loslassen. Nur so kann das geistige Kollektiv mit Freude und Frieden genährt werden und zu einem wirklichen Wandel beitragen.

Vielleicht nutzt Du diese Zeit, um mal ein bisschen darüber nachzusinnen. Jeder von uns hat im Geiste noch faule Eier (alte Glaubenssätze oder unaufgearbeitete Themen), die uns das Leben immer wieder aufs Neue schwer machen.

Wichtig ist, wir sind diejenigen, die die Macht und Kraft haben, eine bessere Welt zu erschaffen. Wir sind die Schöpfer des Glücks und des Elends zugleich! Deshalb können wir immer an der äußeren Welt erkennen, was unser Schöpferbewusstsein wirklich erschafft. Wir kreieren rund um die Uhr, jeden Tag, wieder aufs Neue. Bewusst, wie auch unbewusst.

Veränderungen müssen bei uns beginnen!

Seien wir mal ehrlich, alles was im Außen geschieht ist ein Spiegelbild für all das, was uns im Inneren bewegt. Lösen sich hier innere Konflikte, so ändert sich automatisch die Wahrnehmung auf das äußere Geschehen.

Beginnen wir alle an unseren Themen zu arbeiten, findet eine unfassbare Wandlung im Kollektiv statt. Der Haken ist nur, einer muss den ersten Schritt machen, damit Wandlung geschehen kann. Wenn nicht wir, wer dann?

Veränderungen sind oft nicht einfach, das weiß ich aus eigener Erfahrung. Bei tief verwurzelten Themen ist es wie bei einer Auferstehung. Es werden die schweren Ketten der Angst gesprengt, sodass sich innerer Frieden einstellt und Heilung geschieht.

Lass uns gemeinsam den ersten Schritt machen in Richtung Freude, Glück und Heilung.

Der erste Schritt zur Veränderung

Unsere Gedanken sind der Grundstoff für unsere Realität und die Erfahrungen, die wir darin machen. Für unsere Kreationen nutzen wir die Gegenwart Gottes, in Form des „ICH BIN“. So erschaffen wir unsere Realität als Einzelperson und gleichzeitig als Kollektiv. Nichts geschieht ohne die Anderen. Wir nutzen die ICH BIN Gegenwart als unser vollkommenes schöpferisches Potenzial...

Der erste Schritt zu deiner Wandlung: Lass uns anschauen, wie Gedanken unser Handeln bestimmen. Es ist ein Blick hinter die Kulissen, der sich lohnt. Du und ich, wir dürfen bewusster mit den eigenen Gedanken umgehen. Es ist so wichtig, das jetzige spirituelle Mindset zu überdenken.

Der Ego Verstand sollte ein Werkzeug sein, und kein Leben bestimmendes Instrument, das aus unseren Ängsten heraus agiert. Der bewusste Umgang mit unseren Gedanken führt automatisch zu mehr Freude, Glück und vor allem zu mehr Frieden in unserem Leben. Es ist ein Anfang, unsere Angst durch Liebe zu ersetzen.

Das sollte nicht nur für Ostern gelten, sondern für unsere Zukunft. Dennoch ist Ostern ein guter Zeitpunkt, damit zu beginnen. Die Welt ist fehlgeleitet durch unsere Angst und gerade deshalb ist es wichtig, selbst die Veränderung zu sein, die man sich wünscht!

In diesem Sinne, frohe Ostern!

Bis bald, du tolle Seele


Das könnte Dich auch noch interessieren...

Bleib immer aktuell informiert und abonniere jetzt unseren Newsletter

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen...

© 2007 - 2022 Christian Haß | Made with LOVE!