Anleitung Chakra Reinigung

Das Energiesystem reinigen, nutze meine Anleitung zur Chakra Reinigung

Die Chakra Arbeit ist für viele ein wichtiger Teil bei der Energiearbeit. Es gibt nicht nur die sieben Hauptchakren und die Chakren in höheren Ebenen. Wenn man alle Chakren in Betracht zieht kommen wir auf eine Anzahl von 144000 Chakren. Diese sitzen auf verschiedenen Ebenen und werden als Haupt- und Nebenchakren definiert.


Eine einfache Anleitung zur Chakra Reinigung

Ich persönlich nutze selten die Chakra Reinigung, da sich meine Arbeit mit den Menschen über die Jahre sehr stark verändert hat. Und dennoch möchte ich allen die bei mir Energiearbeit erlernen oder denjenigen, die sich für Chakra Reinigung interessieren eine Anleitung mit auf den Weg geben.

Warum eine Chakra Reinigung sinnvoll für dich sein kann

Wer sich mit Chakren mal intensiver beschäftigt wird feststellen, dass es sein kann, dass bestimmte Energien die Chakren mit der Zeit verstopfen. Um die Verstopfungen wieder zu lösen ist es sinnvoll desöfteren mal eine Chakra Reinigung zu machen. Diese Energien und ich meine damit nicht was viele als Fremdenergien bezeichnen, sind auf einer anderen Ebene nichts weiter als unsere unbewussten Glaubenssätze. Es sind Glaubenssätze mit denen wir uns selbst unserer Freiheit, unserer Freude berauben. Hier mal ein paar Beispiele:

  • Sich nicht selbst zu lieben
  • Seinen eigenen Wert nicht zu erkennen
  • Seinen Weg oder seine Fähigkeiten erkennen
  • und viele weitere…

Alle negativen Glaubenssätze dienen nur zu einem Zweck, dass wir uns selbst nicht erkennen. Und wenn wir uns selbst nicht erkennen fangen wir an zu zweifeln. Wer schonmal in Zweifeln versackt ist, weiß um die Energie und was sie mit einem macht. Eine Chakra Reinigung löst zwar keine Glaubenssätze, aber es reinigt dein Energiesystem. Deshalb ist es wichtig, wenn Du deine Chakren reinigen willst solltest Du dich auch darum kümmern deine Glaubenssätze zu erlösen, die dein System mit der Zeit immer wieder verschmutzen.

Dich von Energieräubern durch Chakra Reinigung befreien

Nun kommen wir mal zu den Energieräubern. Alles was keine Freude in Dir auslöst raubt Dir deine Energie. Zu diesen Energien gehören Groll / Wut die Du gegen dich selbst und andere richtest. Verurteilungen Dir selbst und anderen gegenüber. Trauer, sowie Zweifel nehmen Dir deine ganze Energie und verschmutzen dadurch deine Chakren. Menschen die einem scheinbar die Energie rauben bringen dich mit deinen eigenen Themen in Kontakt. Sie triggern deine Punkte aus deiner Vergangenheit. Natürlich ist es immer einfacher zu sagen, der andere ist Schuld an meinem Problem, dem ist allerdings nicht so. Alles was Dir die Energie nimmt hat nur mit dir selbst zu tun. Darum schaue bei der Chakra Arbeit nicht auf das was andere scheinbar mit dir machen, sondern achte auf deine Reaktionen. Sie geben Dir die Richtung wo bei dir etwas nicht stimmt.

Fühl mal in deine Chakren bevor du eine Chakra Reinigung machst…

Bevor ich zur eigentlichen Chakra Reinigung komme probiere mal dieses hier. Diese Methode bei der Chakra Arbeit ist das hineinfühlen in die Chakren. Ich habe so immer viel über die Thematiken erfahren, die sich zu diesem Zeitpunkt dort festgesetzt hatten und konnte mir dann immer die einzelnen Themen ansehen und meinen Frieden mit ihnen machen. Das führt dann in der Regel zu einer Selbstreinigung der Chakren. Alles was bereits geschehen ist, ist Vergangenheit und vergangen. Warum soll man es dann noch festhalten? Das ist meine persönliche Erfahrung. Die Kommunikation mit den einzelnen Chakren während der Chakra Arbeit, bzw. Chakra Reinigung ist sehr sinnvoll. Man kann auch mit seinen eigenen Chakren kommunizieren, sowohl mit als auch ohne Worte. Wenn man ihnen Aufmerksamkeit schenkt, reagieren sie in der Regel sofort. Hier ist einfach SEIN der beste Weg. Gehe liebevoll mit den Chakren um und sie werden es dir auf gleiche Weise zurückgeben.

Nun die Anleitung zur Chakra Reinigung

Mache es dir für die Chakra Reinigung gemütlich. Du kannst sitzen oder wenn du magst auch liegen. Komme dafür zur Ruhe. Vielleicht läßt du eine CD laufen mit entspannenden Melodien. Atme tief ein und aus. Lasse bei jedem Ausatmen die Gedanken des Tages einfach ziehen. Du brauchst sie jetzt in diesem Moment nicht. Entspanne einfach und lasse Dir die Zeit um mit der Chakra Reinigung zu beginnen. Lasse uns beginnen!

Möchtest du mehr Tipps wie du Dinge verändern kannst?

 
Trage dich hier ein und erfahre mehr.
Ja, ich will mehr Wissen!


Neu: News im Messenger!

Stelle eine Verbindung zur Quelle her

Um die Verbindung mit der Quelle herstellen, richte deine Aufmerksamkeit auf deinen Schöpfer und wenn du eine Verbindung mit dem Schöpfer spüren kannst, stelle Dir vor wie ein weißer Lichtstrahl vom Schöpfer durch die Ebenen von Zeit und Raum zu Dir in deine jetzige Seinsebene fließt und in deinen Kopf hereintritt und von dort die Wirbelsäule entlang bis zu deinem Steißbein herunterfließt.

1. Chakra – Das Basischakra

Lasse das Licht in das Basischakra eintreten, schaue Dir an wie das Licht das rote Basischakra zum leuchten bringt und deine Anhaftungen sichtbar werden. Fühle in die Anhaftungen hinein. Wenn du etwas erkennst oder fühlst lasse es einfach zu. Werde Dir bewusst, dass das was du fühlst oder erkennst, du jetzt nicht mehr brauchst und übergebe es in Frieden dem weißen Licht. Sehe dabei zu, wie das Licht alle Anhaftungen auflöst bis dein Chakra in einem leuchtenden Rot strahlt. Und gehe nun zum nächsten Chakra.

2 – 6. Chakra – Sakral-, Solarplexus-, Herz-, Hals- und Stirnchakra

Mache weiter mit der Chakren Reinigung und reinige das Sakralchakra, Solarplexuschakra, Herzchakra und Stirnchakra auf die gleiche Weise. Lasse Dir Zeit damit. Ein Chakra nach dem anderen. Und achte darauf das jedes Chakra vollkommen frei von Anhaftungen ist.

7. Das Kronenchakra

Reinige das Kronenchakra genau so wie die anderen. Wenn du das Chakra gereinigt hast, lasse das Licht sich ausdehnen. Durchströme deinen ganzen Körper und Aura mit dem Licht und siehe wie sich jegliche Belastungen im Licht auflösen.

Beenden der Chakra Reinigung

Richte deine Aufmerksamkeit nun wieder auf deine Quelle, deinen Schöpfer und bedanke dich für die Chakra Reinigung.

Du kannst die Reinigung täglich machen, ich empfehle dir aus meiner Erfahrung heraus, dass zwei bis drei Mal in der Woche vollkommen reichen. Nun wünsche ich Dir viel Spaß und tolle Erfahrungen mit der Chakra Reinigung.

Kommentare

Mit dem Abschicken deines Kommentar akzeptierst Du automatisch die Datenschutzbestimmungen dieser Webseite.

Copyright 2018 © Christian Haß

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Mehr zum Datenschutz. OK!